Kriegsgräberschießen - 08.11.2014

Am 08. November fand das diesjährige Kriegsgräber-Pokalschießen auf unserem Schießstand im Schloss Hagen statt. Sechs Mannschaften aus dem Kreis traten gegeneinander an, um mit zehn Schuss die höchstmögliche Ringzahl zu erreichen. Allein die Kyffhäuserkameradschaft Probsteierhagen trat mit drei Mannschaften an, darunter eine Jugendmannschaft. Nach einem spannenden Verlauf sorgte die letzte Schützin des Tages, Tanja Scherag, für die Entscheidung. Mit 97 Ringen sicherte sie ihrer Mannschaft, zusammen mit Horst Prösch (96 Ringe) und Timo Heusler (98 Ringe) den ersten Platz mit insgesamt 291 Ringen. Ganz dicht gefolgt von Kühren II mit 290 Ringen und Kühren I mit 282 Ringen. Die zweite Mannschaft von Probsteierhagen (Marieta Will, Hinrich Mohr, Herbert Meirose) erreichte den vierten, die Jugendmannschaft (Maurice Meyer, Tabea Meyer, Saskia Debus) immerhin den fünften Platz. Und auch die gemischte Mannschaft, mit zwei Probsteierhagener Schützen besetzt (Rüdiger Will, Hans Zundel), brauchte sich trotz des letzten Platzes nicht verstecken.

Die Startgelder des Kriegsgräber-Pokalschießens werden an die Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. gespendet, die damit Gräber der Kriegstoten der deutsch-dänischen Kriege 1848/51 und 1864, des deutsch-französichen Krieges 1870/71, sowie des ersten und zweiten Weltkrieges im Ausland erhält.

[th]

Hugo-Tautz-Pokal - 24.08.2014

Die Kyffhäuserkameradschaft Probsteierhagen hatte am 24. August alle Kameradschaften aus dem Kreis Plön zu ihrem traditionellen Hugo-Tautz-Pokal-Schießen eingeladen. Leider beteiligten sich an diesem Pokalschießen nur zwei Kameradschaften. Aber, die Kyffhäuserkameradschaften Kühren und Probsteierhagen boten ihre sämtlichen Schützen auf, um den Pokal für sich zu entscheiden. So kämpften drei Mannschaften aus Kühren und fünf Mannschaft aus Probsteierhagen, insgesamt 24 Schützen, um den Pokal.

Das Pokalschießen begann um 10 Uhr und zuerst sah es für die Probsteierhagener, die sehr lange in Führung lagen, auch sehr gut aus. Doch gegen 12.45 Uhr trafen die letzten Schützen aus Kühren ein und konnten das Ruder noch einmal herum reißen und das Feld „von hinten aufrollen“.

Tanja Langbehn aus Kühren war die vorletzte Schützin an diesem Tag. Sie erreichte mit 98 Ringen das beste Einzelergebnis des Tages.

Damit standen die Platzierungen dann fest:

Platz 1: Kühren IV mit 288 Ringen

Platz 2: Probsteierhagen I mit 284 Ringen (Stefanie Wobith, Thomas Rehder, Klaus Brüdt)

Platz 3: Probsteierhagen Jugend mit 000 Ringen (Saskia Debus, Chris Schroer, Lucas Appel)

Platz 4: Kühren II mit 279 Ringen

Platz 5: Probsteierhagen II mit 273 Ringen (Horst Prösch, Hinrich Mohr, Tanja Scherag)

Platz 6: Kühren III mit 271 Ringen

Platz 7: Probsteierhagen IV mit 264 Ringen (Marieta Will, Rüdiger Will, Timo Heusler)

Platz 8: Probsteierhagen V mit 262 Ringen (Matthias Gutberlet, Sven Loeptien, Timm Appel)

 

Insgesamt war es ein schöner Vormittag, auch wenn das Wetter die wartenden Schützen immer wieder mal in die Kameradschaftsräume trieb. Durch die langen Sommerferien hatten sich alle viel zu erzählen und es kam keine Langeweile auf.

Vom Überschuss des Startgeldes werden die Kameraden der Kyffhäuserkameradschaft Probsteierhagen einen kleinen Grabschmuck kaufen und zum Andenken auf das Grab von Hugo Tautz legen.

[ts]

Kreisvergleichschießen Pokalverleihung – 24.08.2014

Kurz vor der Verkündung des Siegers beim Hugo-Tautz-Pokal wurden die Kameradinnen und Kameraden der Kyffhäuserkameradschaften Kühren und Probsteierhagen vom Kreisschießwart für ihre Leistungen beim Kreisvergleichschießen diesen Jahres geehrt.

Besonders die Jugend der KK Probsteierhagen erzielte dabei eine Menge Erfolge. In allen Klassen beim Luftgewehr- und Kleinkaleberschießen wurden im Einzel, als auch bei den Mannschaften die ersten Plätze belegt.

Luftgewehr Auflage, Einzel:

Schüler I Jungen: Timm Appel - 1. Platz

Schüler II Mädchen: Lilly Werner - 1. Platz

Schüler Jungen II: Lucas Appel - 1. Platz

Jungschützen-Mädchen: Melena Wakenhut - 1. Platz

Jungschützen-Jungen: Chris Schroer - 1. Platz

Juniorenschützen-Mädchen: Saskia Debus - 1. Platz

Luftgewehr Auflage, Mannschaft:

Schüler II: Lucas Appel, Maurice Werner, Lilly Werner - 1. Platz

Juniorenschützen Mädchen: Saskia Debus, Melena Wakenhut, Julia Kröger - 1. Platz

Jungschützen-Jungen: Chris Schroer, Hannes Kuhn, Lennart Ladewig - 1. Platz

Kleinkaliber Auflage, Einzel

Jungschützen-Mädchen: Melena Wakenhut - 1. Platz

Jungschützen-Jungen: Hannes Kuhn - 1. Platz

Juniorenschützen-Mädchen: Saskia Debus - 1. Platz

Kleinkaliber Auflage, Mannschaft

Junioren Schützen Mädchen: Saskia Debus, Melena Wakenhut, Julia Kröger - 1. Platz

Bei den Erwachsenen gab es ebenso erfreuliche Spitzenplätze in beiden Kategorien, sowohl im Einzel, als auch bei den Mannschaften.

Luftgewehr Auflage, Einzel:

Damen: Stefanie Wobith - 1. Platz

Schützen: Timo Heusler - 1. Platz

Damen-Alt: Tanja Scherag - 1. Platz

Luftgewehr Auflage, Mannschaft:

Schützen: Sven Loeptin, Thomas Rehder, Sven Viebranz - 1. Platz

Kleinkaliber Auflage, Einzel:

Schützen: Thomas Rehder - 1. Platz

In den Senioren-Klassen hingegen gibt es noch Luft nach oben. Im Einzel Luftgewehr und im Einzel Kleinkalieber gab es, mit Ausnahme von zwei Einzelschützen nur zweite bis vierte Plätze. Die Mannschaften im Luft- und Kleinkalieber räumten hingegen auch hier wieder die ersten Plätze ab.

Luftgewehr Auflage, Einzel:

Damen-Senioren: Marieta Will - 1. Platz

Senioren: Hans Herbert Meirose - 2. Platz

Senioren II: Horst Prösch - 2. Platz

Luftgewehr:

Senioren: Hans Herbert Meirose - 1. Platz

Luftgewehr Auflage, Mannschaft:

Senioren II Mannschaft: Horst Prösch, Klaus Brüdt, Hinrich Mohr - 1. Platz

Kleinkaliber Auflage, Einzel:

Senioren: Hans Herbert Meirose - 4. Platz

Senioren II: Horst Prösch - 2. Platz

Kleinkaliber Auflage, Mannschaft:

Senioren-II: Horst Prösch, Klaus Brüdt, Hinrich Mohr - 1. Platz

Friedrich-Heidkamp-Pokal - 05.07.2014

Die Kyffhäuserkameradschaft Kühren hatte am 5. Juli diesen Jahres zum Friedrich-Heidkamp-Erinnerungs-Pokalschießen eingeladen.

Daher fuhren die Kameraden der Kyffhäuserkameradschaft Probsteierhagen mit geringen Hoffnungen vom Dorfplatz in Probsteierhagen los. Die KK-Kühren würde ihren Hauspokal heftig verteidigen, zumal sie ja auch im Vorteil sind, denn sie trainieren regelmäßig das Kleinkaliberschießen. Die Schützen aus Probsteierhagen haben dagegen nur selten die Möglichkeit sich in dieser Waffenart zu üben. Aber dann kam doch alles ganz anders.

Nach einem heißen Wettkampf konnten die Kameraden der KK-Probsteierhagen mit einem Ring unterschied zu den Kührenern doch noch den Friedrich-Heidkamp-Pokal mit nach Hause nehmen.

Den 1. Platz mit 272 Ringen erreichte „Probsteierhagen I“ denkbar knapp vor „Kühren I“ mit 271 Ringen. Der 3. Platz ging an „Kühren II“, vor den Schützen der Jugend-Mannschaft „Probsteierhagen II“ und „Probsteierhagen III“.

Wir sind sehr stolz auf die Schützen von Probsteierhagen I und werden den Friedrich-Heidkamp-Pokal im nächsten Jahr gut verteidigen.

[ts]